BeneVision Central Monitoring System

Praktische Unterstützung

Mit ihren vier Systemkomponenten sorgt die BeneVision-Zentrale für Durchblick aus einer Hand. Das Überwachungsnetzwerk organisiert Arbeitsabläufe. Es integriert, speichert und stellt Daten übersichtlich dar.

Die bedienerfreundliche Master/Slave-Struktur verbessert die bereichsübergreifende Zusammenarbeit und steigert die Effizienz. Unterstützt von Raid und McAfee Solid Core überwacht die Zentrale bis zu 64 Betten – ohne zusätzlichen Lizenzerwerb. Die perfekte Virtualisierung mit Fernwartung, zentraler Updatefunktion und verbesserter Datensicherheit machen die BeneVision-Zentrale zum unkomplizierten Partner. Weiterer Pluspunkt: Ihre wichtigsten Funktionen sind in nur zwei Schritten aufrufbar.

Vielfältig

Ob in der Notaufnahme, im Operationsvorraum, im Aufwachraum, auf der Intensiv-Überwachungsstation, in der ambulanten Pflege oder in allgemeinen Abteilungen: Die BeneVision-Zentrale behält den Durch- und Überblick. Sie ist ein skalierbares Überwachungsnetzwerk mit vier Systemkomponenten. Zentralstation, Arbeitsstation, Ansichtsstation und CMS-Viewer ergänzen sich perfekt zu einer Einheit für viele Funktionalitäten. Das Software-Design der BeneVision-Zentrale entspricht dem hohen Niveau der BeneVision N-Serie.

Umfangreich

Alle Messungen, die direkt am Patientenbett erfolgen und von Peripheriegeräten erfasst werden, lassen sich integrieren, speichern und darstellen. Automatisch erzeugte Klinikberichte reduzieren die Schreibarbeit und erhöhen die Effizienz.

Anpassbar

Die BeneVision-Zentrale lässt sich problemlos in bestehende Netzwerke einbinden. Sie unterstützt dank der DNS- und DHCP-Technologie große Netzwerkbereitstellungen von bis zu 1.200 Betten.

Dabei ist eine individuelle Lösung aus kabelgebundenen, kabellosen und WMTS-Telemetrie-Verbindungen möglich. Dank der Ausgabe des IHE HL7-Protokolls in Kombination mit einem eGateway lässt sich auch eine Verbindung zu anderen Krankenhaussystemen wie einem EMR und KIS herstellen. Außerdem steht ein überzeugender Mobile-Viewer auf Android- und Apple iOS-Basis zur Verfügung.

Erweiterungen

BeneVision N22 / N19

Alle Patientenmonitore der BeneVision-Familie machen sichtbar: Mindray steht für Premiumlösungen mit Vorbildcharakter. N22/19  sind Innovation zum Anfassen. Bis ins Detail durchdacht, simpel in der Handhabung, leicht zu reinigen – die BeneVision-Familie bietet echten klinischen Mehrwert und perfekte Visualisierung. Der BeneVision-Patientenmonitor rotiert nun weltweit erstmalig zwischen Quer- und Hochformat. Sie haben sowohl höhere als auch breitere klinische Ansichten, wenn die Patientenversorgung dies erfordert.

BeneVision N17 / N15 / N12

Mit modernster Bildschirmtechnologie liefern die BeneVision Patientenmonitore der N-Serie klare, mehrfarbige, großformatige Anzeigen zur Erfassung und Überprüfung von Informationen auf einen Blick. Durch die Multi-Touch-Bedienung können Anwender den Monitor steuern und Patientendaten schnell und einfach überprüfen.

Scroll to Top